T

Tierbiss
Tetanus

zurück zum Alphabet

Kratzwunden und Bisswunden

Sie sind praktisch immer mit Keimen verschmutzt (auch wenn es nicht so aussieht) und müssen besonders sorgfältig behandelt werden. Beim Halter des Tieres unbedingt Information über die Tollwutimpfung einholen. (Impfbuch des Tieres einpacken)
Die Wunde ärztlich versorgen lassen und den Impfpass des Patienten wegen der Tetanusimpfung ebenfalls mitnehmen.

Tetanus

TETANUS (WUNDSTARRKRAMPF)

Erreger:
Toxine von Clostridium tetani, einem Bakterium. Infektionsquelle: Erdreich, Staub, tierische oder menschliche Ausscheidungen.
Übertragung:
Wundverschmutzung; klassisch ist die so genannte „Bagatellverletzung“, d. h. kleine bis kleinste Wunden, die verschmutzt sind.
Inkubationszeit:
Wenige Tage bis zu mehreren Wochen.
Krankheitsbild:
Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Abgeschlagenheit, Schwitzen, später dann Muskelkrämpfe, Schluckbeschwerden, allgemeine Krampfneigung, Kreislaufprobleme und letztlich Atemstillstand. Die Erkrankung ist äußerst schmerzhaft und endet trotz moderner Behandlungsmethoden in 20 bis 30 Prozent der Fälle tödlich. Eine Tetanuserkrankung hinterlässt KEINE Immunität! Tetanuserreger kommen weltweit vor.
Impfung:
Für die Grundimmunisierung werden drei Impfungen benötigt. Es gelten ziemlich große Toleranzen, was die Intervalle der einzelnen Impfungen zueinander betrifft. Wenn jemand einmal in seinem Leben eine komplette Grundimmunisierung durchgeführt hat, so muss nie wieder mit der Tetanusimpfung neu angefangen werden! Es genügt hier immer eine einzige Impfung (bei mehr als 20 Jahren Abstand aus Sicherheitsgründen 2 Impfungen im Monatsabstand) zur Auffrischung. Zwar ist die Schutzdauer nach der Tetanusimpfung mit zehn Jahren limitiert, d. h. danach ist möglicherweise kein Akutschutz mehr vorhanden, aber das „immunologische Gedächtnis hält fast das ganze Leben und eine einzige „Erinnerungsspritze“ schafft in der Regel wieder den Vollschutz! Im Zweifelsfall (bei unklarer Dokumentation oder extrem überzogenem Impfintervall): Antikörperbestimmung!

nach oben