L

Lippen

zurück zum Alphabet

Lippen

Die Lippen werden stark beansprucht: Grund für die Empfindlichkeit ist, dass die Haut auf den Lippen extrem dünn ist, wodurch sie äußeren Einflüssen geradezu schutzlos ausgeliefert ist. Verschlimmert wird diese Empfindlichkeit dadurch, dass keine Talgdrüsen für eine Versorgung mit Fetten sorgen. Hier fehlt also ein entscheidender Schutzmechanismus, den unsere Haut an anderen Körperstellen aufweist.

Dennoch kann man einiges tun, damit sich Lippen zart und geschmeidig anfühlen. Dabei kann man auf die Produkte zurückgreifen, die die Kosmetikindustrie anbietet.

Lippenpflegeprodukte

Damit raue Sitten keine Chance haben, hat die Schönheitsindustrie eine Vielzahl von Pflegeprodukten entwickelt, die für Gesundheit, Geschmeidigkeit und auch Glanz der Lippen sorgen sollen. Der klassische Lippenpflegestift, der in Apotheken erworben werden kann, ist dabei ein Begleiter, der in jeder Handtasche seinen Stammplatz haben sollte. Der zarte Fettfilm der bei der Anwendung auf die Lippen aufgetragen wird, trägt dazu bei, dass genügend Feuchtigkeit gespendet und die dünne Haut geschützt wird. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn der Film zu dick aufgetragen wird: Die enthaltenden Öle und Wachse können dazu beitragen, dass die Lippen nicht mehr atmen können. Achten Sie am besten auf Produkte, die ausschließlich auf pflanzlichen Ölen basieren. Die weisen diesen negativen Nebeneffekt nämlich nicht auf.

Sonnenverwöhnte Lippen

Nicht nur Kälte und trockene Heizungsluft beansprucht unsere Lippen, auch Sonneneinstrahlung ist eine Herausforderung für die zarte Haut. Viele Pflegestifte sind speziell für diesen Umstand entwickelt worden. Sie weisen dann einen UV-Schutz auf und sind mit zusätzlichen Vitaminen angereichert.


nach oben