Anleitung zur richtigen Handhabung von Selbstmedikation:
Gegen chronische Schmerzen dürfen ohne Empfehlung des Arztes, auf eigene Faust keine rezeptfreien Arzneien eingenommen werden. Wer lange ohne ärztliche Betreuung Medikamente einnimmt riskiert Magen-, Leber-, Nierenschäden und Anderes mehr. Außerdem haben auch rezeptfrei Mittel Neben- und Wechselwirkungen. Die zu den Themen genannten Medikamente stellen keine abschliessende Empfehlung dar.

Selbstmedikation kann bei folgenden geringfügigen Beschwerden eingesetzt werden:
• Erkältungen und grippale Infekte
• Husten
• Halsschmerzen
• häufig wiederkehrende Entzündungen der Nasenschleimhäute
(einschließlich Heuschnupfen)
• Aphthen im Mund
• Verdauungsstörungen (einschließlich Sodbrennen)
• nicht ausreichend häufiger und schwieriger Stuhlgang
• Erbrechen, Durchfall
• Hämorrhoiden
• Sonnenbrand
• Warzen
• geringe bis mäßige Schmerzen wie Kopf- und Muskelschmerzen
• geringe bis mäßige Hautprobleme: z.B. Schnitte, Insektenstiche oder Ekzeme

Wann kann Selbstmedikation nicht eingesetzt werden?
Selbstmedikation ist nicht dazu gedacht, schwerwiegende Erkrankungen ohne ärztliche Hilfe zu behandeln. Selbstmedikation stößt an ihre Grenzen, wenn:
• die Art der Erkrankung einer ärztlichen Aufsicht bedarf
• Symptome nicht eindeutig zugeordnet werden können
• Beschwerden über einen längeren Zeitraum andauern
• zu wenig Informationen zur sicheren Anwendung zur Verfügung stehen

Über Wirkung und unerwünschte Wirkung informiert
die Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Insbesondere die Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sollten abgeklärt werden.

Gefälschte Medikamente: Gefahrenquelle Internet

Wenn Sie Medikamente über das Internet bestellen, vergewissern sie sich, dass ein vertrauenswürdiger Produzent dahinter steht.

Die Zahl der gefälschten Medikamente nimmt zu. Gefälscht wird alles, was sich mit Gewinn verkaufen lässt, vor allem so genannte Lifestyle-Mittel wie gegen Erektionsstörungen oder Anabolika.

Die Fälschungen seien von völlig „unberechenbarer“ Qualität, könnten nicht nur wirkungslos, sondern auch gesundheitsschädlich oder sogar lebensgefährlich sein.
Die Imitate enthalten den falschen, zu wenig, zu viel oder gar keinen Wirkstoff und sind mitunter bei der Herstellung verunreinigt worden.

Der Weg sollte immer in die Apotheke führen um optimal geschützt zu sein.

Haftungsausschluss
Die Inhalte dieser Homepage werden fortlaufend geprüft und aktualisiert. Für ev. Schäden, die im Zusammenhang mit der Homepage entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Der Betreiber übernimmt keinerlei Gewähr für die Fehlerlosigkeit der Angaben. Jegliche Benutzung dieser Homepage und aller mit diesen verbundenen Link-Seiten, sowie deren Inhalte, erfolgt auf eigene Gefahr.

Gesundheitsinformationen
Die Website enthält Informationen zu gesundheitlichen Themen. Die Angaben stellen keinen Ersatz für die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Die Informationen sind nicht für die Eigen- oder Fremddiagnose gedacht.